Dienstag, 9. Januar 2007

Eine traurige Gleichung

Kollege Hoppi wohnt im CVJM und ist als Bewohner desselben Opfer eines Einbruchdiebstahls geworden. Da während der weihnachtlichen Abwesenheit sämtlicher Bewohner ein Unhold den Generalschlüssel in seine Gewalt gebracht und mit Hilfe dessen sämtliche Zimmer geleert hat, steht Hoppi jetzt ohne wichtige Utensilien des täglichen Lebens da.



Edit: Um das Ganze nicht ganz so "inside" zu behalten, hier mal die Erklärung zu den aufgelisteten Gegenständen: Von allen gestohlenen Dingen sind die drei abgebildeten anscheinend am wichtigsten für den Bewohner gewesen (von links nach rechts: Schlagstock, Kondome, Digicam). Diese drei Dinge kann man hervorragend in einem einzigen Vorgang kombinieren...

Kommentare:

Daniel hat gesagt…

Das ist so geil, davon brauchen wir mehr :D:D:D

Schnitzel hat gesagt…

Ich tue mein bestes. Hast du übrigens schon mal einen Schinken mit Augen gesehen? :D

Daniel hat gesagt…

Höhöhö Witzbold :P

Grim Reaper hat gesagt…

Was will er denn mit Lümmeltüten? Ist CVJM nicht so ein Sektenschrott (Christen). Der mann in weiss der irgendwo im Vatikan leben soll hält das soch eh für Mord. Oder habe ich das so zu verstehen das er seine Frauen nicht richtig erzogen hat, und nicht dafür sorgt das Sie kleine Pillchen schlucken?
Oder ist er vielleicht sogar die Frau?

Fragen über Fragen...
Die 2. haut ist fürn Arsch.
Rest in peace

Arnys Zivi hat gesagt…

Aaaaalter...das nimmt kein Ende...das die dich aus der Gummizelle lassen ohne DEINE Pillchen zu schlucken....