Dienstag, 3. Juli 2007

Rad schlagen in 70 Metern Höhe


Kurz vor Abschluss der Ausbildung durften wir Schäubles Überwachungsstaat heute noch eine kleine Hilfestellung leisten indem wir eine voll schwenkbare Überwachungskamera auf dem Dach unserer Ausbildungswerkstatt montiert haben (und die siebenadrige Leitung dafür verlegt haben). Unser Dach ist deshalb so gut geeignet, weil es das höchste auf dem ganzen Gelände ist - und ganz nah an der Küste und somit nicht sehr windgeschützt. Ich habe es ja nicht so mit Höhe, aber trotzdem konnte ich mir einen Aufstieg nicht verkneifen. Wunderbare Aussicht von da oben, man kann quer über den Jadebusen schauen und die ganze Stadt überblicken. Solch eine Bühne bietet sich einem todesmutigen Artisten wie mir nicht alle Tage und deshalb habe ich in 50 70 Metern Höhe ein Rad geschlagen - gefilmt von Kollege Eik0w. Ich bitte um tosenden Applaus.
Edit: Kollege Stein hat mir soeben mitgeteilt, dass das Gebäude 70 Meter hoch ist und nicht "bloß" 50. Beim Runterfallen ist das aber relativ egal. Der Aufprall wäre etwas später, aber dafür auch etwas kräftiger gekommen.




Kommentare:

voooogul hat gesagt…

ICH WAR ZEUGE!! (Das Klatschen ist von mir :D )

Juuuuuuuulchen hat gesagt…

cooooole Sache :)