Sonntag, 6. Januar 2008

Wenn einer einen Umzug tut


Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Der vielzitierte Spruch "Besser drei Mal abgebrannt als ein Mal umgezogen" enthält viel Wahres. Umzüge sind lästig, mit sehr viel Stress verbunden und grundsätzlich geht etwas schief. Bestellte Helfer kommen nicht, das gute Porzellan geht zu Bruch oder der Umzugs-LKW findet keinen Parkplatz vor dem alten (oder neuen) Zuhause.

Zumindest für letztgenanntes Problem bietet der Dienst moveasy jetzt eine Lösung an: Halteverbotsschilder. Dabei gibt es die Schilder nicht auf dem Postweg, vielmehr nimmt moveasy einem dabei die lästige Behördenarbeit mit den Schildern ab und stellt auf und sammelt sie wieder ein. Wer einen Teil der Arbeit selber machen will, kann auch das tun und z.B. nur die Genehmigungen von moveasy einholen lassen. Verfügbar ist der Service in über 50 deutschen Städten von Aachen bis Würzburg. Aufgrund der unterschiedlichen Gebühren die die Ordnungsämter dafür berechnen, ist sind Preise und angebotene Dienste von Stadt zu Stadt verschieden. In meiner nächstgelegenen Stadt der Liste (Oldenburg) sind es 119 Euro, die so eine Halteverbotszone kostet. Günstiger ist da schon die Metropole Hamburg, wo man für den selben Service nur 49 Euro in Rechnung gestellt bekommt.

Aber auch alle Leute, die nicht in einer der angebotenen Städte wohnen, können auf moveasy sicherlich den ein oder anderen Tipp im Umzugs-Ratgeber finden oder sich bei der Suche nach einer Umzugsfirma, einem LKW oder auch nur nach den nötigen Kartons helfen lassen.

Nützlich bei den Tipps ist zum Beispiel, dass man sich aus der gut unterteilten Liste der Hinweise diejenigen herausklicken kann, die für einen persönlich wichtig sind und sich das ganze dann als Checkliste zum Ausdrucken in einem PDF ausgeben lassen kann.

Die Optik der Seite wirkt ein wenig billig, wenn man den Web 2.0-Glamour zugrunde legt, aber es findet sich alles dort, wo man es sucht und die Navigation ist übersichtlich.

Fazit: Für alle die Umziehen kann moveasy eine Hilfe bieten, auch wenn man nicht in einer der aufgelisteten Städte wohnt. Für den Ärger, den man mit seinen neuen Nachbarn hat, wenn man deren Fahrzeuge quasi zur Begrüßung abschleppen lässt, ist man aber selbst verantwortlich.


Dies ist ein werblicher Beitrag, vermittelt von Trigami. Ich werde hierfür 67,90 Euro erhalten. Trotz dieser Bezahlung stellt dieser Text meine persönliche Meinung dar und diese als solche ist nicht käuflich.



Kommentare:

Amber hat gesagt…

Ich möchte meinen Unmut äußern.
Anstatt uns mit Obst & Co. zu beglücken, postest du wie Professor Hastig und dann neuerdings auch nur noch langweilige Werbung für 67,90€ oder direkt die Werbepause. Wie schade für uns.

FunnyForest hat gesagt…

Naja für Leute die Umziehen sicher nicht blöd, aber gleich Werbung in Blogs machan?

Jojo hat gesagt…

Man muss zwischen den ganzen Werbebannern und -beiträgen ja langsam wirklich nach den eigentlichen Inhalten suchen. Schade drum...

Schnitzel hat gesagt…

Ja, ihr habt ja Recht. Sobald ich nach meinem Umzug wieder Internet habe und arbeitsmäßig wieder etwas Luft gibts nen Relaunch der Seite. Ohne viel Werbung.

Anonym hat gesagt…

Blog tot?

Schnitzel hat gesagt…

Nein, nicht tot. Ich bin nur im Augenblick arbeitsmäßig und auch sonst etwas überlastet.
Wenn das abgeklungen ist (Besserung ist bereits in Sicht), dann gibts auch endlich ein Wordpress-Blog.

donvanone hat gesagt…

*türquietschen*
*taps* *taps* *taps*
*hüstel*
WIE HEISST DER BÜRGERMEISTER VON WEEEEESEL?
*lausch*

Schnitzel hat gesagt…

EEEESEL!